Hartmi

Dieses vielseitig nutzbare und filigrane Gemüsemesser, durfte ich mit grosser Freude für Adrian Hirt, Inhaber von AlpenHirt und Mitgründer von AlpenPionier schmieden.  Der Name des Messers entstammt dem Vornamen von Adrian Hirt’s Ur-Urgrossvater (Ur-Urnäni), Hartmi ist die Kurzform des Vornamens Hartmann. Seine Vorfahren haben Adrian Hirt maßgebend zu seinem wichtigen Wirken und Handeln inspiriert.Die Klinge ist wie ein Sandwich aufgebaut, wobei der Kern aus Feilenstahl und die Aussenlagen aus einem besonderen Damast bestehen. Das Schmieden der Damastaussenlagen war zeitintensiv und verlangte einiges an Erfahrung und Feingefühl. Dieser Regentropfen-Damast besteht aus über 270 Lagen pro Seite und hat eine Härte von ca. 45 HRC. Bei diesem Härtegrad ist gleichzeitig eine hohe Zähigkeit garantiert und dies schützt die Kernlage weitestgehend vor Bruch. Der Feilenstahl mit der Werkstoffnummer 1.2008 ist ein harter und sehr feinschneidiger Werkzeugstahl mit relativ hoher Reinheit. Er wird von einer Französischen Stahlfirma hergestellt und in der Schweiz werden daraus die hochwertigsten Vallorbe-Werkstattfeilen fabriziert. Bevor dieser Werkzeugstahl für die Kernlage verwendet werden konnte, wurde er zusätzlich gestapelt, feuerverschweisst und ausgeschmiedet. Der Verformungsgrad ist dadurch signifikant erhöht und die zuvor grobe Karbidzeilen deutlich verfeinert. Dank präzisen Schlägen mit dem Handschmiedehammer und der Spindelpresse bekam die Klinge ihre Form, wobei die Vorzüge einer kontrollierten thermomechanischen Umformung ausgenutzt wurden. Nach weiteren Glühverfahren wurde das Messer im Warmbad abgeschreckt und somit gehärtet. Die hohe Härte der Klinge von ca. 64HRC wurde mit Hilfe des UCI-Rockwellprüfgerätes ermittelt. Dieses Messer wurde ausbalanciert, sodass sich der Schwerpunkt klingenseitig ca. 9mm vor dem Griff befindet. Der Griff besteht aus stabilisiertem Schweizer Hirschhorn und Schweizer Nussbaum. Ein Sicherungsstift aus Chromstahl, welcher auf der Drehbank gefertigt wurde, sorgt für sicheren Sitz der Klinge in der Schweizer Nussbaum-Scheide.

 

Empfehlungen

  • Die Schneide hat einen sehr feinen Ausschliff, daher ist das Messer nicht geeignet für Knochen und gefrorene Lebensmittel.
  • Die Klinge ist nicht rostfrei, daher unmittelbar nach Gebrauch mit warmem Wasser und etwas Seife reinigen, sofort abtrocknen.
  • Nicht in der Spülmaschine waschen.
  • Keinen kratzenden Schwamm verwenden.
  • Die Helligkeit der Klinge kann sich verändern (Patinabildung). Die Verfärbung der Klinge kann mit Keramikherdreiniger und einem Lappen vorsichtig entfernt werden. Danach gut abspülen und sofort trocknen!
  • Jede Klinge verliert bei Gebrauch ihre Schärfe. Diese sollte mit feinen Wasserschleif-steinen (1000er-12000er) wiederhergestellt werden.

Technische Details

Schneidenstahl: W. Nr. 1.2008 (1.35% C)
Damast: W. Nr. 1.8974(0.12% C)
W. Nr. 1.5634 (0.75%C)
Schneidenhärte (UCI Prüfung): ca. 64 HRC +/- 1HRC
Griff: Hirschhorn / Nussbaum
Gesamtlänge (mit Griff): 372 mm
Länge der Klinge: 218 mm
Höhe der Klinge: 59 mm
Dicke der Klinge beim Griff / Mitte der Klinge: 3.14 mm / 2.0 mm
Gewicht des Messers: 178 g