Schärfen

Nachschärfen

Auch die hochwertigsten Schneidwerkzeuge verlieren durch den Gebrauch im
Laufe der Zeit ihre Schärfe. Deswegen biete ich Ihnen einen optimalen
Nachschärfservice an.

Dies geschieht unter anderem mit dem besten manuellen Messerschärfer der
Welt, dem Magna-Tec „Delta-S“.
(Zitat „Messer Magazin“, der in Europa führenden Fachzeitschrift)
Einen ausführlichen Testbericht finden Sie unter:
http://www.magna-tec.de/contents/de/040-041_Magna-Tec.pdf

Dies gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie Ihr Messer mit maximaler
Schneidfähigkeit zurück erhalten.

Schärfkurse

Möchten Sie selber Herr/Frau  über die Schärfe Ihres Messers sein? So sind Sie jederzeit im Stande die verdiente Schneidleistung aus Ihrem Messer herauszuholen! Die Dauer eines Schärfkurses beträgt ca. 1h30min – 2h.  Dies sind mehrheitlich Einzelkurse und kosten CHF 160.- wobei die Schärfutensilien für den Kurs zur Verfügung gestellt werden. Sehr gerne organisiere ich Ihnen die Schärfutensilien für den persönlichen Gebrauch. Diese sind nicht im Kurspreis inbegriffen!

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1. Der Schärfkurs mit Japanischen Wassersteinen ist die traditionelle Methode, welche viel Geschick und Übung verlangt. Diese Form des Nachschärfens hat für mich auch etwas meditatives.

2. Der Schärfkurs mit dem Magna-Tec Delta-S bietet maximale Präzision, damit erziehlen Sie nachweislich die präzisesten Resultate. Diese Präzision führt zu signifikant mehr Schneidhaltigkeit, verglichen mit dem traditionellen Handschärfen.  Das Delta-S  von Magna-Tec ist hierbei erste Wahl!

 

Schneiden lernen

Die sachgemässe Benützung und Beherrschung des Küchenmessers macht bis zu 70% des Leistungspotentials des Küchenmessers aus!
Daher biete ich auf Wunsch kurze Einführungen in die korrekte Handhabung des  Küchenmessers an. Als gelernter Koch, kann ich Ihnen professionelle Tipps geben, damit Sie möglichst dauerhaft Freude am Schneiden und Zubereiten haben.

Benutzertipps

  • Das Messer hat einen sehr feinen Ausschliff, sowie einen feinen Schärfwinkel (15-18°), daher ist das Messer ungeeignet für Knochen und gefrorene Lebensmittel.
  • Grobe Hackarbeiten, kraftvolles Hebeln und Stechen kann die Lebensdauer des Messer beträchtlich senken.
  • Meine Messer sind am effektivsten, wenn drückend geschnitten wird. Auch beim Gemüseschneiden können Sie größtenteils auf die üblichen Sägebewegungen verzichten.
  • Verwenden Sie als Schneidunterlage ein Holz oder Kunststoffbrett. Schneiden Sie nie direkt auf harten Unterlagen wie Küchenablageflächen, Stein oder Chromstahl!
  • Nach Gebrauch mit warmem Wasser und etwas Seife reinigen, danach sofort abtrocknen. Nicht in der Spülmaschine waschen.
  • Bewahren Sie Ihr Messer nicht offen in einer Schublade auf, wo es leicht beschädigt werden kann. Am Besten Sie legen das Messer zurück in die im Lieferumfang enthaltene Scheide oder in einen Messerblock aus Holz.
  • Die Helligkeit der Klinge kann sich verändern (Patinabildung). Dies ist ein natürlicher Prozess, denn Lebensmittel enthalten Säuren, welche die Oberfläche des Stahls leicht oxidieren lassen. Diese Verfärbung der Klinge kann mit Kochplattenreiniger (z.B. CIF) und einem Lappen entfernt werden, danach gut abspülen und sofort trocknen!
  • Die Messerklingen sind aus Werkzeugstahl geschmiedet, welcher nicht rostfrei ist.
  • Ich empfehle von Zeit zu Zeit die Klinge mittels Kamelienöl einzureiben, um die Klinge vor Rost zu schützen!
  • Jede Klinge verliert bei Gebrauch ihre Schärfe, diese sollte mit einem sehr feinen Wasserschleifstein wiederhergestellt werden. (1000er-12000er)
  • Achtung: Schärfen Sie Ihr Messer nur selbst, wenn Sie ausreichende Sachkenntnisse haben. Auch hier kann ich Ihnen gerne weiterhelfen.
    Für eine sehr hohe Schärfe, wird das behutsame Abziehen auf dem Lederriemen empfohlen.
  • Beim Schärfen sowie beim Abziehen unbedingt den vorgegebenen Schärfwinkel einhalten!