Kani

Dieses filigrane und vielseitig nutzbare Gemüsemesser besteht aus einem Hochleistungsdamast mit über 480 Lagen. Es wurde innerhalb des Schmiedekurses unter meiner Anleitung hergestellt. Der Damast setzt sich aus drei sehr reinen Stahlsorten mit Wolframanteil zusammen.  Durch das sich wiederholende Verschmieden der unterschiedlichen Stahlsorten, ist der Verformungsgrad enorm hoch und die zuvor groben Karbidzeilen und Austenitkörner werden deutlich verfeinert. Dank präzisen Schlägen mit der Spindelpresse bekam die Klinge ihre Form, wobei die Vorzüge einer kontrollierten thermomechanischen Umformung ausgenutzt wurden. Währenddessen durfte nur der Schmiedeofen als Lichtquelle dienen, weil die Glühtemperatur des Schmiedestücks ohne Interferenzen besser zu kontrollieren sind. Dieser sehr zentrale Schmiedeprozess ist die Basis für langwährende Schärfe und Schneidhaltigkeit. Nach dem Schmieden wurde das Messer grobgeschliffen und anschliessend mittels Warmbad-Verfahren gehärtet. Die hohe Härte der Klinge wurde mit Hilfe des UCI-Rockwellprüfgerätes ermittelt. Die Klinge wurde ausbalanciert, sodass sich der Schwerpunkt klingenseitig ca. 3mm vor dem Griff befindet. Da der Griff und die Scheide aus dem einen Holzstück gefertigt wurden konnte das Fortlaufen der Holzmaserung von Griff zu Scheide realisiert werden. Ein Sicherungsstift aus Chromstahl, welcher auf der Dreh- und Fräsmaschine gefertigt wurde, sorgt für spielfreien Klingensitz in der Amaranth-Scheide.

Empfehlungen

    • Die Schneide hat eine filigrane Geometrie, daher ist das Messer nicht geeignet für Knochen und gefrorene Lebensmittel.
    • Um Schnittgut auf die Seite zu schieben, bitte den Rücken verwenden und nicht mit der Schneide schaben. Beim Schaben leidet die Schärfe unnötig stark, da sich die Schneide umlegt!
    • Die Klinge ist nicht rostfrei, daher unmittelbar nach Gebrauch mit warmem Wasser und evtl. wenig Seife reinigen, danach sofort abtrocknen.
    • Nicht in der Spülmaschine waschen.
    • Für die Reinigung keinen kratzenden Schwamm verwenden.
    • Die Helligkeit der Klinge kann sich verändern (Patinabildung). Die Verfärbung der Klinge kann mit Keramikherdreiniger und einem Lappen vorsichtig entfernt werden. Danach gut abspülen und sofort trocknen!
    • Jede Klinge verliert bei Gebrauch ihre Schärfe. Dessen Wiederherstellung soll behutsam mit dem Wetzstahl (Dick Micro, Superfeinzug) geschehen.
    • Nach einer bestimmten Zeit des Wetzens muss die Schneidphase mit feinen Wasserschleifsteinen (3000er-12000er) wiederhergestellt werden.
    • Schärfwinkel = 18° pro Seite. Empfohlenes Gerät: Magna-Tec, Delta-S.

Technische Details

Damaststahl: 1.2516 (1.20% C)
1.2008 (1.35% C)
1.2842 (0.90% C)
Schneidenhärte (UCI Prüfung): ca. 65 HRC +/- 1HRC
Griff: Amaranth / Büffelhorn
Gesamtlänge (mit Griff): 365 mm
Länge der Klinge: 203 mm
Höhe der Klinge: 56 mm
Dicke der Klinge beim Griff / Mitte der Klinge: 4.2 mm / 1.80 mm
Gewicht des Messers: 197 g