Albert

Mit grosser Freude durfte ich im Auftrag von Richi Kägi dem renommierten Foodscout ein dünn ausgeschliffenes vielzweck-Gemüsemesser mit bestem Gewissen übergeben. Die Klinge ist wie ein Sandwich aufgebaut, wobei der Kern aus einem extrem homogenen Damast mit über 12’000 Lagen besteht. Dafür wurde der verschleissbeständige Guldimann-Stahl und der SC125 verwendet. Die Aussenlagen bestehen aus Mosaikdamast, ähnlich einem Schachbrettdamast. Die dabei verwendeten Stähle sorgen mittels Zähigkeit für erhöhte Durchbruchsicherheit der Klinge. Das Schmieden dieses Mosaikdamastes war zeitintensiv und verlangte einiges an Erfahrung und Feingefühl. Sobald der Damast-Kern und die Schachbrett-Aussenlagen auf der Topfschleifmaschine (Jg. 1976) plangeschliffen waren, entstand daraus der Sandwichverbund. Dieser Verbund wurde mittels WIG-Schweissverfahren aussenseitig verschlossen um ein Eindringen von Sauerstoff zu verhindern. Danach folgte die Formgebung zum Messer, wobei die Vorzüge einer kontrollierten thermomechanischen Umformung ausgenutzt wurden. Dieser sehr zentrale Schmiedeprozess ist die Basis für langwährende Schärfe und Schneidhaltigkeit. Anschliessend wurde das Messer vorgeschliffen und dank diversen Wärmebehandlungen  auf hohe Verschleissbeständigkeit und Zähigkeit getrimmt. Um die nun sehr hohe Härte etwas zu entspannen bzw. alltagstauglicher zu machen, wurde die Anlassbehandlung durchgeführt. Die Härte liegt durchschnittlich bei 66 HRC. Die exzellent hohe Schärfe wird mit Hilfe einer winkelgeführten Präzisionseinrichtung und Diamond Lapping Film „DLF“, bis zu einer Körnung von 0.1 Mikrometer ausgeführt.(0.1my = ca. 120’000er Körnung) Selbstverständlich geschieht dieser wichtige Vorgang ausschließlich wassergekühlt und somit bei Raumtemperatur. Der oben kantige und unten runde Griff, läuft zur Klinge hin verjüngend zu. Und dieser besteht aus Schweizer Riegel-Ahorn, welches durch die Firma Swisswoodsolutions hoch verdichtet worden ist. Dieses Holz ist durch diesen Prozess zum härtesten Holz auf diesem Planeten geworden. Als Griffzwinge kommt stabilisiertes Rentierhorn zum Einsatz. Der gefräste und gedrehte Sicherungsstift besteht aus Chromstahl, er sorgt für spielfreien Klingensitz in der mit Leder gefütterten Ahorn-Scheide. Dieses verwendetet Holz ist ebenfalls von Swisswoodsolutions hoch verdichtet worden.

Empfehlungen

  • Die Schneide hat eine filigrane Geometrie, daher ist das Messer nicht geeignet für Knochen und gefrorene Lebensmittel.
  • Um Schnittgut auf die Seite zu schieben, bitte den Rücken verwenden und nicht mit der Schneide schaben. Beim Schaben leidet die Schärfe unnötig stark, da sich die Schneide umlegt!
  • Die Klinge ist nicht rostfrei, daher unmittelbar nach Gebrauch mit warmem Wasser und evtl. wenig Seife reinigen, danach sofort abtrocknen.
  • Nicht in der Spülmaschine waschen.
  • Für die Reinigung keinen kratzenden Schwamm verwenden.
  • Die Helligkeit der Klinge kann sich verändern (Patinabildung). Die Verfärbung der Klinge kann mit Keramikherdreiniger und einem Lappen vorsichtig entfernt werden. Danach gut abspülen und sofort trocknen!
  • Jede Klinge verliert bei Gebrauch ihre Schärfe. Dessen Wiederherstellung soll direkt über mich geschehen, das Abziehen auf einem Wetzstahl wird nicht empfohlen.

Technische Details

Schneide aus 1200 Lagen-Damast aus: Guldimann-Stahl und SC125
Mosaikdamast: 1.2767 und 1.0570
Schneidenhärte (UCI Prüfung): 66 HRC +/- 1HRC
Griff: Rentierhorn / Ahorn Swisswoodsolutions
Gesamtlänge (mit Griff): 345 mm
Länge der Klinge: 194 mm
Höhe der Klinge: 58 mm
Dicke der Klinge beim Griff / Mitte der Klinge: 4.3 mm / 2 mm
Gewicht des Messers: 188 g