Any

Santoku, aus dem Japanischen ins Deutsche übersetzt, bedeutet die „drei Primär-Tugenden“ (Harmonie, Güte und Genügsamkeit, wichtige Bestandteile des Bushido). Daraus abgeleitet, ist dieses Messer gleichsam für Fisch, Fleisch und Gemüse zu benutzen. Für Arbeiten am Knochen ist dieses Messer nicht konzipiert. Der Schneidenstahl mit der Werkstoffnummer 1.2562 ist ein einzigartiger Stahl, der das letzte Mal offiziell 1992 erschmolzen wurde. Speziell ist auch der hohe Kohlenstoff- und Wolframgehalt. Er gehört zu den härtesten und verschleissbeständigsten Kaltarbeitsstählen. Um diesen Stahl zu bearbeiten, benötigt man kostspielige Schleifmittel aus Diamant. Die übrigen Schleifmittel wie Siliziumcarbid oder Aluminiumoxid, erzeugten zu wenig Abtrag. Auf den Seiten dieses Stahls befindet sich ein Damast, dessen Lagen untypisch hochkant verlaufen. Um dieses komplexe Muster zu erzeugen benötigte es einige zusätzliche Arbeitsschritte. Der Damast ist sehr Zäh und hat eine Härte von ca. 50 HRC, die hohe Zähigkeit schützt somit die sehr harte Mittellage vor Bruch. Gehärtet wurde das Messer im Warmbad. Die hohe Härte der Klinge wurde mit Hilfe des UCI-Rockwellprüfgerätes ermittelt. Die Klinge wurde ausbalanciert, sodass sich der Schwerpunkt 2mm klingenseitig vor dem Griffende befindet. Der Griff besteht aus Büffelhorn und Schweizer Nussbaumholz. Der im Querschnitt kastanienförmige Griff sorgt für angenehme Ergonomie. Ein Sicherungsstift, welcher aus Chromstahl geschliffen wurde, hindert die Klinge vor dem Herausrutschen aus der Nussbaum-Scheide. Sie wurde inwendig mit Rindsleder gefüttert, damit die Klinge präzise in ihr steckt.

Empfehlungen

  • Die Schneide hat einen sehr feinen Ausschliff, daher ist das Messer nicht geeignet für Knochen und gefrorene Lebensmittel.
  • Die Klinge ist nicht rostfrei, daher unmittelbar nach Gebrauch mit warmem Wasser und etwas Seife reinigen, sofort abtrocknen.
  • Nicht in der Spülmaschine waschen.
  • Keinen kratzenden Schwamm verwenden.
  • Die Helligkeit der Klinge kann sich verändern (Patinabildung). Die Verfärbung der Klinge kann mit Keramikherdreiniger und einem Lappen vorsichtig entfernt werden. Danach gut abspülen und sofort trocknen!
  • Jede Klinge verliert bei Gebrauch ihre Schärfe. Diese sollte mit feinen Wasserschleif-steinen (1000er-12000er) wiederhergestellt werden.

Technische Details

Schneidenstahl: W. Nr. 1.2562 (1.40% C)
Stützende Aussenlagen: W. Nr. 1.0570 (0.15%C)
W. Nr. 1.2767 (0.45%C)
Schneidenhärte: ca. 65 HRC +/- 1HRC
Griff: Büffelhorn / Nussbaum (CH)
Gesamtlänge (mit Griff): 336 mm
Länge der Klinge: 188 mm
Höhe der Klinge: 57 mm
Dicke der Klinge beim Griff / Mitte der Klinge: 3.4 mm / 1.85 mm
Gewicht des Messers: 188 g